Ein Kabarett über Narzissmus

Eine Potpourri an narzisstischen Scheußlichkeiten –
zum Totlachen und äußerst toxisch

Konzept von Regina Schrott und Christoph Hilger
Text von Regina Schrott
Lektorat von Sabine Hajdu-Perschy
Musik und Dramaturgie von Christoph Hilger
Ursprüngliche Idee von Sabine Hajdu-Perschy und Regina Schrott

Die Vorbereitungen für die Uraufführung Anfang November für DAS NARZARETT laufen auf Hochtouren. Termine und mehr erfahren Sie hier.

grüner Strich

Kennen Sie den Irrwitz mit Narzisst*innen vor Gericht? Tragisch komisch mit sehr viel Abstand und einer gewaltigen Distanz ist es möglich, sogar darüber zu lachen. Unfassbar wie sich diese Menschen winden und in ihrem Wahnsinn so sehr verheddern, dass sie selbst gar nicht mehr herausfinden.

Aber auch Anwält*innen sind vor Narzissmus nicht gefeit und bereit, für ziemlich viel Geld das Rechtssystem moralisch in Frage und ad absurdum zu stellen.

Alltägliche Szenen im Auto, die narzisstische Fernbedienung als QVC, Apothekensprüche für Bindungsintoleranz und Lieder über Narzissen und Möhren sind ebenso Teile eines urkomischen Abends. Ganz nach dem Motto: Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Regina Schrott & Christoph Hilger entführen Sie auf eine emotionale Achterbahnfahrt des Irrsinns. Nach 75 Minuten werden Sie nicht nur ein Klo, sondern auch ein doppeltes Glas was auch immer brauchen. Aber Achtung: Alkoholismus und Narzissmus liegen sehr nah beieinander.