„Mein Papa ist komisch – meine Mama ist schwierig“ als Kindertheaterstück für Grundschulen

Die Figuren wurden eigens für das Kindertheaterstück von Elisabeth Schrott & Wolfgang Schneider angefertigt. Handmade with love. In liebevoller Kleinarbeit wurden die Figuren den Bildern aus dem Kinderbuch über Narzissmus „Mein Papa ist komisch – meine Mama ist schwierig“ nachempfunden.

Die beiden Puppen Kinder heißen Lisa und Philipp und freuen sich auf ihren Auftritt bei Ihnen an der Schule. Sie wollen betroffenen Kindern helfen, aus der Isolation und dem großen Fragezeichen im Kopf zu kommen. Lisa & Philipp machen in diesem Kindertheaterstück Mut, das Komische auszusprechen.

Viele Erwachsene begreifen erst durch Erzählungen, Texte oder Youtube Videos, in welcher verzwickten Situation sie stecken. Für Kinder ist es noch schwieriger, denn sie lernen soziales Verhalten erst kennen. Manipuliert und psychisch missbraucht – ein Elternteil ist boshaft, das andere kapituliert. Für Kinder ist es ein Normal, das sich traurig und komisch anfühlt. Leider sind viele Kinder mit diesem Problem allein, obwohl es durchschnittlich in jeder Schulklasse drei bis fünf betroffene Kinder gibt.

Lisa & Philipp kommen beide aus narzisstischen Elternhäusern. Lisa hat eine narzisstische Mutter und Philipp einen narzisstischen Vater. Die Kinder lernen sich auf einer Ferienfreizeit kennen und erzählen sich gegenseitig von dem Komischen bei Ihnen zu Hause, Dabei stellen sie nicht nur sich Fragen, sondern binden interaktiv auch die Kinder Ihrer Grundschule in ihr Gespräch ein.

Lisa und Philipp mit animiertem Lagerfeuer und einer Narzisse als Handpuppe


Hier kommen Sie zum Trailer und zur Buchvorstellung

No narcissist allowed