Wir geben Seminare, Workshops und halten Vorträge

zu dem Thema narzisstischer Missbrauch und seine soziopathischen Folgen für unsere Gesellschaft und helfen Ihnen dabei, in ein selbst bestimmtes Handeln zu kommen. Diese Seminare, Workshops und Vorträge geben Ihnen gezielt Strategien im Umgang mit malignem Narzissmus an die Hand.

Alle unsere Vorträge & Seminare sind auch für Ihr Unternehmen
oder für öffentliche Einrichtungen buchbar und selbstverständlich auch online möglich.

Meine Mama ist schwierig – mein Papa ist komisch – WORKSHOP

„Solange die Kinder keine blauen Flecken haben, ist alles in Ordnung.“. Sagt man. Meint man. Hört man leider zu oft auch von Jugendämtern. Aber wie sieht es in einer Kinderseele wirklich aus? Woran erkennt man psychischen Missbrauch zu Hause? Und was macht das mit der Gruppe andere Kinder, in dem ein psychisch missbrauchtes Kind Teil ist und für das Sie als Erzieher:in mit Sorge tragen?

Dieser Kurs hilft Ihnen Warnzeichen zu erkennen und richtig zu deuten. Durch ein Figurenspiel werden Sie wie Kinder an die Thematik maligner Narzissmus, toxische Elternhäuser und psychische Gewalt heran geführt. Sie lernen, zu verstehen, was die Auslöser (Trigger) bei missbrauchten Kindern sind und welche Möglichkeiten im Umgang mit diesen Kindern Ihnen zur Verfügung stehen. Auch in der Kommunikation und eventuellen Konfrontation mit deren Eltern.

Meist ist nur ein Elternteil missbräuchlich, der andere lässt den Missbrauch zu. Kinder lernen aber von beiden Eltern und bringen genau diese Ambivalenz mit in Ihre Gruppe.

„Meine Mama ist schwierig – mein Papa ist komisch“ basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch zum Thema Narzissmus und Echoismus. Sie bekommen in diesem Workshop auch kreative Tipps mit an die Hand, wie Sie heikle Thematiken mit Kindern liebevoll und spielerisch ansprechen und auf diese Weise Konflikte ganz anders lösen können.

Dauer: 3 Stunden

Workshops finden statt:

09.03.202217:00 Uhr (VHS Neuwied)
Anmeldung bitte direkt über die VHS Neuwied

Narz mich nicht – SEMINAR

Dieses Kurz-Seminar erklärt, was narzisstischer Missbrauch ist und was es für Sie und Angehörige bedeutet. Er zeigt Ihnen auf, woran Sie feststellen können, ob Sie Opfer eines Narzissten/einer Narzisstin geworden sind und gibt Ihnen einen Leitfaden an die Hand, wie Sie sich theoretisch und praktisch vor Narzissmus in Beruf und Alltag trennen und schützen können.

In nachgestellten Situationen der beiden Dozenten bekommen Sie Einblicke in typische Mechanismen, die Narzissten anwenden, um ihre Ziele zu erreichen und welche das sind. Durch Beobachtung und Analyse dieser kurzen Sequenzen können Sie besser begreifen, was im beruflichen wie privaten Umfeld mit Ihnen geschieht oder geschehen könnte, wenn Sie es mit einem Narzissten oder einer Narzisstin zu tun haben. Im geschützten Rahmen dieses Seminars bekommen Sie die Möglichkeit, Abwehrstrategien zu üben.

Dauer: 3 Stunden

Seminare finden statt:

05.10.2021, 18:30 Uhr (VHS Köln)
Anmeldung bitte direkt über die VHS Köln

27.04.202217:00 Uhr (VHS Neuwied)
Anmeldung bitte direkt über die VHS Neuwied

Ich bin kein Echo! – Schlagfertigkeit für EchoistInnen

EchoistInnen sind Menschen, die von destruktiven Narzissten und Narzisstinnen co-abhängig sind. EchoistInnen sind Menschen, die sich demütigen und verletzten lassen und oft bis zum Umfallen arbeiten, um Liebe und Anerkennung von ihrem narzisstischen Partner oder Chef zu bekommen. Viele Depressionsformen lassen sich auf narzisstische Co-abhängigkeit zurückführen.

Der Begriff Echoismus wurde von der antiken Sage über den Halbgott Narziss und die Nymphe Echo hergeleitet. Echo verlor ihre eigene Identität wegen ihrer verzweifelten Liebe an Narziss. Sie wurde zum Echo, dem es nur noch möglich war, zu wiederholen, was andere sagen. Ihre eigenen Bedürfnisse konnte sie nicht mehr verbal kommunizieren.

Wenn Sie in einem narzisstisch-echoistischen Dilemma stecken, kann es gerade für Sie wichtig sein, Schlagfertigkeit zu erlernen und zu üben. Dieses Seminar klärt Sie über die tatsächliche Nicht-Kommunikation mit NarzisstInnen auf und gibt Ihnen Kommunikationsstrategien im Umgang mit diesen Menschen an die Hand. Wenn aus beruflichen oder privaten Gründen keine Distanz mit NarzisstInnen möglich ist, hilft Ihnen dieser Kurs, Ihren Kopf weit über Wasser zu halten, um Ihr Land sehen zu können.

Schlagfertigkeit im Umgang mit NarzisstInnen wird zunehmend eine Sozialkompetenz in unserer Gesellschaft, auch präventiv.

Narzissmus und seine
soziopathische Folgen für unsere Gesellschaft – VORTRAG

Unsere Gesellschaft fördert aktuell einen Nährboden für Narzissmus und läuft damit Gefahr, sich von innen selbst zu zersetzen. Mit Narzissmus ist in diesem Fall nicht eine in sozialen Medien noch harmlos als permanente Selbstdarstellung beginnende Selbstliebe gemeint, sondern ein soziopathisches Verhalten, das darauf abzielt, andere Menschen auszunützen und kaputt zu machen. Durch Übertreibung des angeblichen Versagens anderer wird vom eigenen Unvermögen geschickt abgelenkt.

Als komisch wird das Verhalten solcher Soziopathen – gleich ob Frauen oder Männer – wahrgenommen. Komisch, weil man für dieses Verhalten keine Worte im sozialen Miteinander findet. Ein Chef, der plötzlich brüllt, aber zehn Minuten später der Mitarbeiterin schon wieder auf die Schulter klopft und lachend meint:

„War doch nur ein Scherz.“

Lügen, Schuldzuweisungen, Abwertung anderer, Mobbing, etc. sind nur ein paar Tricks von pathologischen Narzissten, um Drama zu erzeugen. Während andere mit dem Aufsammeln der Scherben beschäftigt sind und niemand versteht, was eigentlich passiert ist, hat der Narzisst oder die Narzisstin freie Bahn, weit größeres Unheil anzurichten.

Noch schlimmer als sexueller Missbrauch, zerstört maligne-narzisstische Gewalt seine Opfer auf allen Ebenen menschlichen Seins: seelisch, psychisch, physisch, finanziell, sozial. Die Auswirkungen auf den einzelnen Menschen und in weiterer Folge für unser soziales Miteinander sind verheerend.

Dieser Vortrag versteht sich als Aufklärungsmittel.

Er erklärt die Mechanismen von Narzissmus, woran man sie erkennt und wie man sich dagegen schützen kann.  Er ist ein Versuch, aufzuklären, was hinter viel zu vielen privaten wie beruflichen Wänden geschieht. Nicht zuletzt möchte er Betroffenen von psychischem Missbrauch, die sich bis dato heimlich in Selbsthilfegruppen trafen, eine öffentliche Stimme geben.

Dauer: 1,5 Stunden

Vorträge finden statt:

13.04.202218:00 Uhr (VHS Neuwied)
Anmeldung bitte direkt über die VHS Neuwied

Auf Grund der hohen Nachfrage sind wir dabei, andere Orte für unsere Seminare und Vorträge zu finden

Bei Interesse und Empfehlungen bitte melden.
office@narz-mich-nicht.de

Feedback zu unseren Seminaren & Vorträgen

Möchten Sie privat beraten werden oder einen Vortrag und ein Seminar für Ihr Unternehmen buchen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

kontakt@narz-micht-nicht.de

Haben Sie bereits eine kostenlose Erstberatung genutzt?

No narcissist allowed