Buchempfehlungen zum Thema Narzissmus

Anders, Leonard: Ein Narzisst packt aus – Ehrlichkeit gegenüber dem inneren Kind und gesellschaftliche Anerkennung.
Tectum Verlag, Baden-Baden 2018

Ich empfehle dieses Buch für Menschen, die bereits (wieder) sicher in ihrem eigenen Leben stehen und um ihre Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte wissen. Dieses Buch ist ein sehr offenes und ehrliches Bekenntnis eines ehemaligen Narzissten. Es hilft, die „Gegenseite“ zu verstehen.

ACHTUNG: Dieses Buch ist nichts für Menschen, die noch in einer toxischen Beziehung stecken oder gerade erst ihren „Entzug“ nach narzisstischem Missbrauch hinter sich haben und noch nicht stabil genug in ihrem (neuen) Leben sind.

Gerade bei hochsensiblen EchoistInnen könnte durch dieses Buch das Helfersyndrom angetriggert werden.

Blum, Evelina: Der Narzisst und die Frauenwelt, Machtspiele – Band 1. 2018

Evelina Blum hat uns vor drei Jahren sehr geholfen Sie hat mir mit Ihrer telefonischen Beratung die Augen geöffnet und mich zurück in meine Kraft geführt.

Ihr Buch über den Narzissten und die Frauenwelt zeigt zum maligen (=bösartigen) Narzissmus in Wechselwirkung mit dem Echoismus auch ein immer noch ungleiches Machtverhältnis zwischen Männern und Frauen auf. Es ist schonungslos. Wenn man es gelesen hat, kann mein ein Stück weit begreifen, was Frauen in einer Beziehung mit so einem Menschen durchmachen müssen. Brutal ehrlich und wahr.

Egert, Barbara: Wenn Kindheit Schatten wirft … – Beziehungen, Hochsensibilität, Narzissmus. 2014

Dieses Buch beschreibt sehr anschaulich, welche Folgen narzisstische Elternschaft für die Entwicklung der Kinder hat und welche wie sich Narzissmus auch auf unsere Gesellschaft und unser ganzes soziales Miteinander auswirkt.

Ich empfehle es, weil es vieler meiner Vermutungen und Thesen bestätigt hat. Gut geschrieben und einfach verständlich.

Forward, Susann: Wenn Mütter nicht Lieben. Goldmann Verlag,
München 2015

Dieses Buch ist schonungslos ehrlich und auf seine direkte Art erhellend. Ich empfehle dieses Buch, weil es meine Sprache spricht. Es befreit und lässt aufatmen, gerade bei dem großen Tabuthema: mütterlicher Missbrauch. Darüber hinaus schildert die Autorin in Beispielen leicht verständlich, was und wie Missbrauch subtil geschieht.

… und Töchter ihrer Mütter werden wieder Mütter und …

Grieger-Langer, Suzanne: Die Tricks der Trickser. Junfermann Verlag, Paderborn 2012

Dieses Buch hat mich im wahrsten Sinn des Wortes verfolgt. Gott sei Dank! Das Titelbild hat mich dermaßen abgestoßen, dass ich es nicht und nicht lesen wollte.

Dank eines Zufalls (Zufälle gibt es bekanntlich nicht) bekam ich es in die Finger und las es innerhalb von drei Stunden zwei Mal durch. Es beschrieb exakt meine Geschichte und die so vieler Betroffener. Es zeigte mir auf, was ich Jahre lang übersehen oder schlicht nicht begriffen hatte/begreifen wollte.

Diesem Buch verdanke ich mein neues Leben! Wegen desem Buch habe ich mein Tattoo am Handgelenk: Alles ist gut.

Wegen der Erkentnisse dieses Buches gibt es Narzmichnicht®

Dieses Buch ist ein MUSS für Menschen, die von Narzissmus indirekt und direkt betroffen sind. Und wir sind in Wahrheit alle betroffen.

Koch, Sabine L.: Narzissmus verstehen – Narzisstischen Missbrauch erkennen. BoD Norderstedt 2019

Nicht günstig dieses Buch, aber von großem Mehrwert für alle, die Narzissmus in der Tiefe verstehen wollen. In Kombination mit „Die Tricks der Trickser“ vorallem für Anwälte und Richter (die nicht selbst unter Narzissmus leiden!!!) eine notwendige Lektüre, um zu verstehen, was zunehmend an Familiengerichten und endlos langen Sorgerechtsteits passiert. Schon alleine, um ihrer Verantwortung für unsere Gesellschaft Rechnung zu tragen, habe sie es zu lesen.

Maaz, Hans-Joachim: Die narzisstische Gesellschaft – Ein Psychogramm. dtv München 2017

Ich schätze den Autor sehr. Er hat einen sensiblen und klaren Blick auf Beziehungen und unsere Gesellshaft. Ohne anzuklagen, erinnert er an unser aller Verantwortung unserer Gesellschaft gegenüber. Zurecht ist dieses Buch ein Bestseller.

Malkin, Craig: Der Narzissten-Test – Wie man übergroße Egos erkennt… und überraschend gute Dinge von ihnen lernt. Dumont, Köln 2017

In diesem Buch kann man den narzisstischen Selbsttest machen, inwieweit man narzisstisches Verhalten und Störungen an den Tag oder die Nacht legt.

Hoch sensible Menschen oder Menschen, die dazu neigen, die Schuld immer nur bei sich selbst zu suchen, rate ich allerdings von diesem Buch ab. Es bedarf einer psychischen Stabilität, dieses Buch zu lesen und sich mit dem Inhalt zu beschäftigen.

Merzeder, Christine: Wie schleichendes Gift – Narzisstischen Missbrauch in Beziehungen überleben und heilen. scorpio, München 2017

Dieses Buch macht Mut und beschreibt sehr feinfühlig, was von Narzissmus leidvoll betroffene Menschen durchmachen. Es gibt einem ein gutes Gefühl, mit der Thematik nicht allein zu sein und ein bedrückendes Gefühl gleichzeitig, weil so dermaßen viele Menschen davon betroffen sind.

Ich empfehle dieses Buch unbedingt in Ergänzung mit dem Folgebuch der Autorin.

Merzeder, Christine: Gegen-Gift – Narzisstischen Missbrauch überwinden. scorpio, München 2018

Dieses Buch ist eine gelungene Fortsetzung zum ersten Buch der Autorin über das „schleichende Gift“.

Um „Gegengift“ besser verstehen zu können, braucht es bereits die eingehende Beschäftigung mit dem Thema Narzissmus. Ich empfehle dieses Buch deshalb als Ergänzung zu anderen Büchern.

Mitterauer, Bernhard J.: Narziss und Echo – Ein psychobiologisches Modell der Depression. Springer-Verlag, Wien 2009

Dieses Buch ist sehr wissenschaftlich. Es liest sich schwierig, wenn man sich mit Psychologie nicht gut auskennt.

Ich halte es aber für ein MUSS für Psychologen, Therapeuten und Heilpraktiker, denn sie alle werden zunehmend mit Patienten konfrontiert werden, deren Krankheitsbild in der Ursache der Ursache der Ursache zu finden ist.

Depression ist nicht nur die Kehrseite von Narzissmus und betrifft EchoistInnen. Depression ist Ursache und Wirkung von und für Narzissmus.

Schrott, Regina: Narz mich nicht – Narzissmus einfach erklärt und übersichtlich zusammengefasst. Köln 2020

Ich habe dieses Buch geschrieben, weil mich TeilnehmerInnen unserer Seminare und Vorträge darum gebeten haben. Es fasst all mein Wissen über Narzissmus und Echoismus meiner intensiven Recherche, meiner persönlichen Geschichte und der Erzählungen von Klienten (natürlich anonymisiert!) zusammen.

Da ich mich nicht selber loben möchte, lass ich die Rezensionen auf Amazon für mich sprechen und die sind sehr gut 😉

Schrottmacher, Thomas: Mein Papa ist komisch – meine Mama ist schwierig. Frauenzimmer Verlag, Laubach 2020

Wir haben das erste Kinderbuch zum Thema Narzissmus und Echoismus geschrieben, weil es schlichtweg noch niemanden so mutigen wie uns gab. Wir haben das Buch von Psycholgen und Therapeuten „prüfen“ lassen, die sich mit Narzissmus auskennen und in Absprache mit ihnen im Frauenzimmer Verlag veröffentlicht.

Kinder, die unser Buch lesen, bietet es Trost, weil es ihnen zeigt, dass sie nicht alleine sind und sie nicht Auslöser von Narzissmus und Echoismus, aber Leidtragende sind.

Erziehungsberechtigten öffnet es die Augen im Umgang mit von Narzissmus und Echoismus betroffenen Kindern, sei es bereits im Kindergarten oder in der Schule. Auch Großeltern und Angehörigen hilft es im Verstehen der komischen Situation.

Das Buch hat ein kleines Innenbuch zum Herausnehmen, das betroffene Kinder immer bei sich tragen können und dem Unerklärlichen eine Erklärung schenkt, wo selbst Erwachsene (auch Jugendämter, Richter und Anwälte, sogar Psychologen) anstehen.

Zu diesem Buch gibt es ein interaktives Kindertheaterstück für Grundschulen, aber auch Pfarreien und private Veranstaltungen.

Figurentheater mit einem Schauspieler und
einem animiertem Lagerfeuer

Dauer: 45 Minuten – Kosten: 180 Euro (exkl. Fahrtkosten)

Zur Terminabstimmung und Buchung kommen Sie über diesen Link office@narz-mich-nicht.de

Stalner, Melanie: Umgang mit Soziopathen – Kommunikation mit der Kommunikationsunfähigkeit. Düsseldorf 2016

Es ist kein Bestseller und birgt viele Rechtschreibfehler, aber darum geht es nicht. Es geht um den Inhalt und der ist provokant und sehr gut. Deshalb empfehle ich fast alle Bücher dieser Autorin. Sie bringt Narzissmus knallhart auf den Punkt und spricht mir in puncto Wechselmodell und soziopathischer Gesellschaft aus der Seele. Außerdem hat sie viele gute Tipps auf Lager, wie man sich im Umgang mit Narzissen am besten verhält.

Stalner, Melanie: Soziopathen-Prinzip – …oder wie sich unsere Gesellschaft von innen zerstört. Düsseldorf 2017

Es ist kein Bestseller und birgt viele Rechtschreibfehler, aber darum geht es nicht. Es geht um den Inhalt und der ist provokant und sehr gut. Deshalb empfehle ich fast alle Bücher dieser Autorin. Sie bringt Narzissmus knallhart auf den Punkt und spricht mir in puncto Wechselmodell und soziopathischer Gesellschaft aus der Seele. Außerdem hat sie viele gute Tipps auf Lager, wie man sich im Umgang mit Narzissen am besten verhält.

Stalner, Melanie: Glücklich leben, trotz Umgang mit Soziopathen – Der Weg zum Neuanfang. Düsseldorf 2017

Es ist kein Bestseller und birgt viele Rechtschreibfehler, aber darum geht es nicht. Es geht um den Inhalt und der ist provokant und sehr gut. Deshalb empfehle ich fast alle Bücher dieser Autorin. Sie bringt Narzissmus knallhart auf den Punkt und spricht mir in puncto Wechselmodell und soziopathischer Gesellschaft aus der Seele. Außerdem hat sie viele gute Tipps auf Lager, wie man sich im Umgang mit Narzissen am besten verhält.

Stalner, Melanie: Wechselmodell – Die Verstümmelung der kindlichen Psyche. Düsseldorf 2017

Es ist kein Bestseller und birgt viele Rechtschreibfehler, aber darum geht es nicht. Es geht um den Inhalt und der ist provokant und sehr gut. Deshalb empfehle ich fast alle Bücher dieser Autorin. Sie bringt Narzissmus knallhart auf den Punkt und spricht mir in puncto Wechselmodell und soziopathischer Gesellschaft aus der Seele. Außerdem hat sie viele gute Tipps auf Lager, wie man sich im Umgang mit Narzissen am besten verhält.

Stalner, Melanie: Kinder von Soziopathen – Emotionaler Missbrauch und wie du dein Kind davor schützt. Düsseldorf 2018

Es ist kein Bestseller und birgt viele Rechtschreibfehler, aber darum geht es nicht. Es geht um den Inhalt und der ist provokant und sehr gut. Deshalb empfehle ich fast alle Bücher dieser Autorin. Sie bringt Narzissmus knallhart auf den Punkt und spricht mir in puncto Wechselmodell und soziopathischer Gesellschaft aus der Seele. Außerdem hat sie viele gute Tipps auf Lager, wie man sich im Umgang mit Narzissen am besten verhält.

Wardetzki, Bärbel: Blender im Job – Vom klugen Umgang mit narzisstischen Chefs, Kollegen und Mitarbeitern. dtv, München 2017

Wenn man Ärger mit Narzissen in der Arbeit hat oder unter ihnen leidet und verstehen möchte, wie subtil und krank soziopathisches Verhalten und Störungen das Arbeitsklima durchdrängt, wie unfassbar Ressourcen zehrend und lähmend Narzissen agieren und intregieren, dann ist dieses Buch das absolut Richtige.

Es ist präzise und erschreckend und sehr gut geschrieben.



Buchempfehlungen zum Thema Selbstverantwortung

Schlienz, Natascha: SAG JA ZU DIR – und hör endlich auf zu kämpfen. Tübingen 2020

Herzerfrischend und schonungslos ehrlich ist das Buch von Natascha Schlienz ein Plädoyer für das Frausein und die eigene Weiblichkeit mit Freude zu leben. Ich durfte Natascha auch schon persönlich kennen lernen. Sie lebt selbst, wovon sie schreibt. Das macht ihr Buch „Sag JA zu dir“ so echt.

Besonders berührend sind für mich auch die wahren Geschichten anderer Zauberfrauen im Kapitel 12. Sie machen Mut und tun gut. Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen.

Reischl, Sabine: Lebe endlich selbstbestimmt – Die etwas andere Hilfestellung zur Selbsthilfe. Norderstedt 2019

Ein wunderbar feinfühliges Buch mit Übungen, die einfach Freude, gute Laune und Mut zum selbstbestimmten Leben machen. Wer es liest, kann direkt los legen.

Es hat mir großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und gleichzeitig war ich zutiefst berührt von der Ehrlichkeit und Offenheit, mit der Sabine Reischl jede/n beschenkt, der sich darauf einlässt.

Bücher von betroffenen Menschen

Fischer, Leandra: Komm her – Geh weg – Der Weg zu mir. Norderstedt 2020

Dieser Roman nach einer wahren Begebenheit wühlt auf, tut weh und macht Mut. Ich liebe die kurzen poetischen Einwürfe, die einem immer mal wieder überraschen.

Das Buch hat uns ein Mensch geschickt, der unsere Arbeit wohlwollend verfolgt. Danke für das Vertrauen!