Marcus Woggesin –
Coach & Psychologischer
Managementtrainer


Hallo und herzlich willkommen.

Ich bin Marcus, geboren wurde ich 1969 in Wesel am Niederrhein. Gelernt habe ich u.a. Immobilienfachwirt und über Jahre hinweg mittelständige Immobiliengesellschaft und andere Firemen betreut. Deren Schwerpunkte der Verkauf von Immobilien, Finanzierung, Investmentfonds und Versicherung war. In dieser Zeit entwickelten sich Kontakte in die Branche des Direktmarketings (Network Marketing) und dadurch habe ich meine Erfahrungen in diesem komplexen Bereich gemacht, welche nicht immer so glücklich und vor allem nicht immer ehrlich waren.

Als ich mich änderte!

Es war ein Mittwoch, der 16.09.2009, der Tag an dem mein Onkel im Alter von 55 Jahren viel zu jung zu Grabe getragen wurde. Am selben Abend teilte mir dann meine damalige Lebenspartnerin mit, dass Sie sich von mir trennen würde. Ich war gerade bei meiner Mutter zu Besuch, als plötzlich folgendes passierte:

Ich fing an zu zittern, wurde kreidebleich, kalter Schweiß, Atembeschwerden, Brustschmerzen und Schmerzen im linken Arm. Der Verdacht: Herzinfarkt mit 39 Jahren!

Meine Mutter fuhr mich sofort in die Notaufnahme des Marienhospitals in Wesel. Nach zahlreichen Untersuchungen und 2 Tagen Aufenthalt wurde ich entlassen. Das Ergebnis: Kein Herzinfarkt, sondern eine psychosomatische Stressreaktion, die einen Herzinfarkt simulierte!!! Mein psychischer Zustand war grausam, einfach unerträglich! Aufgrund dieses Zustandes und der Tatsache, dass ich keinen Therapieplatz fand, ging ich zu meinem Hausarzt und wir beschlossen, dass ich mich mit einer Notfalleinweisung in eine klinische Psychotherapie begebe. Die Wahl fiel auf das St. Vinzenz Hospital in Dinslaken. Dort angekommen wurde nach ein paar Tagen eine schwere depressive Episode diagnostiziert. Der Oberarzt bot mir die Möglichkeit an, eine achtwöchige stationäre kognitive Verhaltenstherapie zu machen. Ich nahm dieses Angebot an und es war eine meiner besten Entscheidungen im Leben. Während meiner Therapie nahmen sich mein Cousin (mit 29 Jahren) und Robert Enke (Nationaltorwart) das Leben. Beide litten unter Depressionen.

Die Therapie war die Beste Entscheidung und änderte mein Leben vollständig in eine
neue und erfüllende Richtung!

Das Beste kommt zum Schluß….

In meinem Entlassungsbrief der Klinik kam dann noch mal das „i“ Tüpfelchen….

ICD 10 – F 60.8

  • exzentrisch
  • haltlos
  • narzisstisch
  • passiv-aggressiv
  • psychoneurotisch
  • unreif

Es erschütterte mich und JA… Genau so war ich und so wollte ICH nicht mehr sein!!! Ein Paradigmenwechsel begann, z.B. aus „Ich darf nicht verletzt werden“ wurde „Ich darf verletzt werden“
und ich wurde zu Dem was ich heute bin!

Die andere Seite

In einem Gespräch mit einem Pfleger während der Therapie, ging es um den späteren Umgang mit meiner psychischen Erkrankung. Es ging darum, dass die Rückfallquote sehr hoch ist, wieder eine Depression zu bekommen, wenn ich mich nicht an das Gelernte halten würde, denn der Alltag würde definitiv in mein Leben zurückkehren. Was tun? Die Antwort: „Lehren Sie das Gelernte!“ Im September 2010 begann ich daher mit meiner Ausbildung an der Heilpraktikerschulen in Essen und Dortmund.
Folgende Ausbildungen habe ich in der Zwischenzeit erfolgreich abgeschlossen:

  • Heilpraktiker für Psychotherapie (nur Ausbildung)
  • NLP (Zertifiziert)
  • Psychologischer Managementtrainer (Zertifiziert)
  • Entspannungstherapeut (Zertifiziert)
  • psychologische Kinesiologie (Grundkurs)

Es gibt keine Zufälle

Im Mai 2011 wurde ich bei der Suche nach einem geeigneten Therapieplatz für einen Freund regelmäßig enttäuscht. Die Wartezeiten waren nicht hinnehmbar für einen Menschen, der Hilfe braucht. Auf Nachfrage bei einigen gesetzl. Krankenkassen war das Chaos perfekt. Bei weiterer Suche im Internet wurde entweder ein teurer kostenpflichtiger Serviceanruf (0900)  oder eine Datenbank mit Therapeutenadressen als Ergebnis angezeigt. Es gab niemanden, der wirklich aktiv half!!! Nach eigenen Testanrufen und die daraus resultierenden Erfahrungen wurde mir bewusst, dass die Zeit gekommen ist, etwas absolut NEUES zu entwickeln, das gemeinnützig, helfend und zeitgemäß ist.
Aus einer IDEE wurde etwas Greifbares und Nutzbares:

akuthilfe24.de

Aufgrund der Tatsache, dass ich als selbst Betroffener und als psychologischer Managementtrainer mich in beide Seiten hineinversetzen kann, habe ich in mehreren tausend Stunden Arbeit dieses Portal geschaffen. Von 2012 bis 2019 war ich Vorstandsvorsitzender des Vereins für aktive psychologische Hilfe, Beratung, Betreuung und Vermittlung e.V.

In diesem Zeitraum habe ich mehrere Tausend Gespräche und Seminare geführt und freue mich sehr darauf wenn das Portal, was zur Zeit runderneuert wird, wieder 100% Einsatzbereit ist.


Meine Schwerpunkte:

Depressionen, Burnout, Angst, Panikstörungen, Persönlichkeitsstörungen z.B. Narzissmus, Borderline

Meine Berufung:

Coaching & Online Coaching – Wenn die Chemie stimmt, 🙂
Inhouse Seminare (bis maximal 10 Personen)

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ich Ihnen helfen kann!

Ihr Marcus Woggesin

Den Ratgeber der Akuthilfe24 können Sie sich als
PDF Dokument HIER herunterladen.


Herr Woggesin bietet einen Workshop an, mehr dazu finden Sie unter diesem Link:
Narzissmus leicht gemacht

No narcissist allowed