Programm von Henning Glasmacher


Für indirekt Betroffene ist es manchmal sehr schwierig und mitunter auch nicht wirklich nach zu vollziehen, was von Narzissmus direkt betroffene Menschen erlitten haben. Oft sind die „Geschichten“ des psychischen Missbrauchs so irre und komisch, dass man an seinem eigenen Verstand oder dem des anderen zu zweifeln droht.

Auch Flashbacks, die direkt Betroffene immer mal wieder und in den eigentlich schönsten Momenten überfallen, können besonders in Paarbeziehungen sehr herausfordernd und Kräfte zehrend sein.

Henning Glasmacher ist mit der Thematik des narzisstischen Missbrauch sehr vertraut

Er kennt die Höhen und Tiefen des Zusammenlebens und -arbeitens an der Seite einer narzisstisch missbrauchten Frau. Nicht nur einmal war er kurz davor, „die Flinte ins Korn zu werfen“.

Durch Zuhören, Reflexion und Dranbleiben entwickelte Henning Glasmacher zusammen mit Regina Schrott Methodiken, die indirekt Betroffenen helfen, direkt Betroffene besser zu verstehen und in Notsituationen adäquat zu unterstützen.

Es geht nicht um Selbstaufgabe,
sondern um die eigene Selbstannahme

beider Partner, damit ein liebevoller, wertschätzender Umgang mit der jeweiligen Geschichte des Anderen möglich und geglückt lebbar ist.

Eine Beratungsstunde bei Henning Glasmacher kostet 50 Euro und kann sowohl live in Köln als auch via Zoom oder Telefon stattfinden.


Sie erreichen ihn für ein Beratungsgespräch hier: kontakt@narz-mich-nicht.de